Ausschreibung

für die Bezirkswettbewerbe sowie den Landeswettbewerb am Samstag, 12. Mai 2018 in der LMS Mattighofen (5230 Mattighofen, Salzburger Straße 8).


Der OÖ. Blasmusikverband schreibt gemeinsam mit der Österreichischen Blasmusikjugend den Landeswettbewerb Musik in kleinen Gruppen 2018 für Oberösterreich wie folgt aus. Die Regelungen wurden  sinngemäß von der Ausschreibung der Österreichischen Blasmusikjugend für den Bundeswettbewerb übernommen. Einige Abänderungen sind nur für Oberösterreich gültig und gelten auch für die vorgestaffelten Bezirkswettbewerbe.

Für den Bezirkswettbewerb ist eine Mindestanzahl von 10 teilnehmenden Ensembles Voraussetzung.

1. Kategorien

Zugelassen sind instrumentale Bläser- und Schlagwerkbesetzungen in nachstehend angeführten Kategorien vom Duo bis zum Oktett.

  • Kategorie Holzbläserensembles
  • Kategorie Blechbläserensembles
  • Kategorie Schlagwerkensembles
  • Kategorie gemischte Ensembles

Zusätzlich sind 2018 Philip-Jones-Besetzungen (4 Trompeten, 4 Posaunen, 1 Horn, 1 Tuba), ohne Schlagwerk in der Kategorie Blechbläserensembles zum Wettbewerb zugelassen.

Chorische Besetzungen und das Dirigieren der Ensembles sind nicht zulässig. Zugelassen sind ausschließlich Blas- und Schlagwerkinstrumente. Begleitinstrumente wie Klavier, Harfe etc. sind nicht möglich.

Für Oberösterreich gilt zusätzlich die Kategorie „Offene Kammermusik“:

Ein Antreten in der Kategorie „Offene Kammermusik“ ist dann möglich, wenn keine der oben angeführten Kategorien zutreffend sind, weil zB Begleitinstrumente wie Harfe, Klavier eingesetzt werden oder die maximale Ensemblegröße überschritten wird, die Ensemblemitgliederzahl beträgt jedoch maximal 12 MusikerInnen.

Alle Ensemblemitglieder müssen bei allen Stücken musikalisch mitwirken, können jedoch das Instrument wechseln. (d.h. es ist NICHT möglich nur bei einem Stück ein Schlagwerk einzusetzen)

Wird in der Kategorie „Offene Kammermusik“ angetreten, ist eine Teilnahme beim Landeswettbewerb am 12. Mai 2018 möglich, Voraussetzung ist die Qualifikation bei einem Bezirkswettbewerb. Eine Entsendung zum Bundeswettbewerb ist allerdings nicht möglich.


2. Stufeneinteilung:

Für die Berechnung des Altersdurchschnittes wird das Jahr des Bundeswettbewerbes (2018) herangezogen.

 

Altersdurchschnitt*

 

Ensembles mit Mitgliedern aus einem oder mehreren

Musikvereinen

bis 13 Jahre

A

bis 16 Jahre

B

bis 19 Jahre

C

ab 19.1 Jahre

D

Unabhängig vom Altersdurchschnitt

S

Sondergruppe:

Ensembles, bei denen die Hälfte oder mehr der Mitglieder Studenten oder Absolventen einer Musikuniversität oder eines Konservatoriums sind.

Unabhängig vom Altersdurchschnitt

OK

Offene Kammermusik

 

 

3. Spieldauer und Literatur

Bei den angegebenen Zeiten handelt es sich um die reine Spielzeit, Originalliteratur ist zu bevorzugen. Partituren sind in einfacher Ausführung vorzulegen. Schlagwerkensembles müssen die Partituren in dreifacher Ausführung vorlegen.

 

Das gewählte Programm ist beim Bezirks-, Landes- und Bundeswettbewerb gleich. Änderungen sind nur nach Absprache mit dem jeweiligen Juryvorsitzenden des Bezirkswettbewerbs bzw. mit dem OÖBV Landesjugendreferat möglich.

Bei Nichteinhaltung der Ausschreibungskriterien (zB Unter- oder Überschreitung der reinen Spielzeit sowie Nichteinhaltung der vorgegebenen Literaturanforderungen) kann es zu einem Punkteabzug kommen (max. 4 Punkte vom Gesamtergebnis). Über einen allfälligen Punkteabzug und über die Höhe des Punkteabzugs entscheidet die Jury.

Holz-, Blechblasensembles und gemischte Ensembles

 

Stufe

Spieldauer

Literatur (Mindestanforderungen)

A

4 bis 6 Minuten

zwei Sätze unterschiedlichen Charakters

B

8 bis 10 Minuten

zwei Sätze unterschiedlichen Charakters und aus zwei unterschiedlichen Stilepochen

C

12 bis 14 Minuten

drei Sätze unterschiedlichen Charakters und aus drei unterschiedlichen Stilepochen

D

14 bis 16 Minuten

drei Sätze unterschiedlichen Charakters und aus drei unterschiedlichen Stilepochen

S

14 bis 16 Minuten

drei Sätze unterschiedlichen Charakters und aus drei  unterschiedlichen Stilepochen

 

 

Schlagwerkensembles

 

Stufe

Spieldauer

Literatur (Mindestanforderungen)

A

4 bis 6 Minuten

zwei Stücke unterschiedlichen Charakters

B

8 bis 10 Minuten

zwei Sätze unterschiedlichen Charakters mit verschiedenen Schlagwerkinstrumentenzusammensetzungen

C

12 bis 14 Minuten

drei Sätze unterschiedlichen Charakters mit verschiedenen Schlagwerkinstrumentenzusammensetzungen (Stabspiele sind Pflicht)

D

14 bis 16 Minuten

drei Sätze unterschiedlichen Charakters mit verschiedenen Schlagwerkinstrumentenzusammensetzungen (Stabspiele sind Pflicht)

S

14 bis 16 Minuten

drei Sätze unterschiedlichen Charakters mit verschiedenen Schlagwerkinstrumentenzusammensetzungen (Stabspiele sind Pflicht)

 

 

Offene Kammermusik

In der Kategorie „Offene Kammermusik“ gibt es hinsichtlich Literatur und Spielzeit keine Einschränkungen, eine Spielzeit zwischen 4 und 16 Minuten soll eingehalten werden.

4. Entsendungsmodus für den Landeswettbewerb am Samstag, 12. Mai 2018

Die Juroren der Bezirkswettbewerbe entscheiden über die Entsendung der Ensembles zum Landeswettbewerb.

5. Entsendungsmodus für den Bundeswettbewerb am 27. und 28. Oktober 2018 in Tirol

  • Pro Landesverband können in Summe maximal sechs Ensembles zum Bundeswettbewerb entsandt werden.
  • Schwerpunkt des Wettbewerbs 2018 ist die Förderung der vereinseigenen Ensembles. Bei Entsendung von fünf oder mehr Ensembles muss mindestens ein Ensemble ausschließlich aus Mitgliedern desselben Musikvereines bestehen.
  • Pro Stufe dürfen maximal zwei Ensembles nominiert werden.
  • Die Teilnehmer des Wettbewerbs müssen Mitglieder der Österreichischen Blasmusikjugend oder Mitglieder eines Musikvereins sein, der einem Landesverband bzw. Partnerverband des Österreichischen Blasmusikverbands angehört.

Die Entscheidung über die Entsendung vom Landeswettbewerb zum Bundeswettbewerb obliegt ausschließlich der Jury des Landeswettbewerbs. Die Entsendung zum Bundeswettbewerb erfolgt über die jeweiligen Landesverbände.

6. Anmeldung:

Die Anmeldung zu den Bezirkswettbewerben erfolgt online über die Homepage der jeweiligen OÖBV Bezirksverbände. Partituren müssen vor dem Wettbewerb bei den jeweiligen Bezirksjugendreferenten abgegeben werden.

Die Anmeldung der für den Landeswettbewerb qualifizierten Ensembles (inkl. Weiterleitung der Partituren) erfolgt über die Bezirksjugendreferenten an das OÖBV Landesjugendreferat. Eine separate Anmeldung durch die qualifizierten Ensembles ist nicht mehr notwendig.


Für das OÖBV Landesjugendreferat:

Michaela Bauer
OÖBV Landesjugendreferent-Stv.