Von Freitag, dem 27. Oktober bis Sonntag, dem 29. Oktober war die Stadt Linz das Zentrum der nationalen und internationalen Jugendblasorchesterszene. Neben den „Jugendblasorchester-Wettbewerben“ der Österreichischen Blasmusikjugend (ÖBJ) fanden die Preisverleihung des „JUVENTUS – dem Jugendpreis der Österreichischen Blasmusik“ sowie das Finale des Musikwettbewerbes „HOLZ klingt GUT!“ ihren Höhepunkt im Linzer Brucknerhaus. Rund 1.500 junge Musiktalente aus Österreich, Südtirol, Liechtenstein und Deutschland präsentierten an diesem Wochenende den Facettenreichtum des Jugendblasorchestergenres und der Jugendarbeit.

Dass das Genre „Blasmusik“ sehr vielseitig und abwechslungsreich ist, wurde von 27. bis 29. Oktober 2017 im Linzer Brucknerhaus von rund 1.500 Musikerinnen und Musikern unter Beweis gestellt. Auftakt des Wochenendes war der „4. Österreichische Brass Band Wettbewerb“ am Freitag, dem 27. Oktober 2017. Drei österreichische Brass Bands der A-Section trumpften in diesem Rahmen musikalisch auf - als Sieger ging die „Brass Band Fröschl Hall“ aus Tirol hervor. 

Spannender Samstag  - Zweiter internationaler Jugendblasorchester-Wettbewerb der Kategorie SJ

Im Rahmen des „zweiten internationalen Jugendblasorchester-Wettbewerbes der Kategorie SJ“ stellten am Samstag, dem 28. Oktober 2017 sieben Toporchester der Höchststufe ihre musikalischen Fertigkeiten unter Beweis. Die Interpretationen der Jugendblasorchester wurden von einem renommierten Jury-Team, bestehend aus Bundeskapellmeister Prof. Walter Rescheneder (Juryvorsitz), Isabelle Ruf-Weber, Prof. Walter Ratzek und Philip Sparke, bewertet.

Oberösterreich war mit drei Orchestern vertreten

  •  Bezirksjugendorchester Gmunden unter der Leitung von Fritz Neuböck
  •  Bezirksjugendorchester Vöcklabruck unter der Leitung von Manuel Kofler und Michael Lettner
  •  Bezirksjugendorchester Wels unter der Leitung von Christoph Kaindlstorfer

Das Sinfonische Jugendblasorchester im Blasmusikverband Karlsruhe aus Deutschland erreichte den Gesamtsieg des Wettbewerbes mit hervorragenden 93,3 Punkten. Das Bezirksjugendorchester Gmunden wurde hervorragender Dritter mit 92,5 Punkte und darf sich über einen Gutschein für eine Hammerschmidt Klarinette, ein Selmer Saxophon bzw. Vandoren Blätter/Mundstücke im Wert von 1.500 Euro - gesponsert von der ÖBJ - freuen.

Die Ergebnisse im Überblick:

OrchesterDirigentBundeslandPunkte
Sinfonisches Jugendblasorchester im Blasmusikverband KarlsruheStefan KollmannDeutschland93,3
Jugendblasorchester der Erzherzog Johann Musikschule WiesKurt MörthSteiermark92,9
Bezirksjugendorchester GmundenFritz NeuböckOberösterreich92,5
Bezirksjugendorchester WelsChristoph KaindlstorferOberösterreich87,5
Danubia Symphonic WindsAndreas SimbeniNiederösterreich82,5
Bezirksjugendblasorchester VöcklabruckManuel Kofler und Michael LettnerOberösterreich80,4
BjoM - Bezirksjugendorchester MurauArmin KoflerSteiermark78,6

Fotos:     

 

Nach dem Wettbewerb musizierte das Kammermusikensemble der ÖBJ und gab die „Serenade für Blasinstrumente, Violoncello und Kontrabass“ von Antonín Dvořák zum Besten und begeisterte das Auditorium.

Ein weiteres Highlight des Samstags war die Projektpräsentation und Preisverleihung des „JUVENTUS – dem Jugendpreis der Österreichischen Blasmusik“. Drei tolle und nachhaltige Jugendprojekte waren für den JUVENTUS 2017 nominiert. Die Preisträger haben im Zuge einer Projektpräsentation ihre vielfältigen Jugendprojekte vor interessiertem Publikum präsentiert. 

Musikalisch-vielseitiger Sonntag - 8. Österreichischer Jugendblasorchester-Wettbewerb

Bereits zum achten Mal ging am Sonntag, dem 29. Oktober 2017 der „8. Österreichische Jugendblasorchester-Wettbewerb“ im Linzer Brucknerhaus über die Bühne. 20 Jugendblasorchester aus Österreich, Südtirol und Liechtenstein präsentierten in diesem Rahmen die Vielseitigkeit des Jugendblasorchestergenres. Bewertet wurden die Teilnehmer von einem renommierten Jury-Team, welches sich aus Wolfgang Jud (Juryvorsitz), Philip Sparke, Isabelle Ruf-Weber und Gerald Oswald zusammensetzte. 

Oberösterreich wurde von

  • De Jungen unter der Leitung von Stefan Huber
  • Youngstars der Bauernkapelle Eberschwang unter der Leitung von Günther Reisegger

vertreten.

Herzlichen Glückwunsch den beiden Orchestern zu hervorragenden Leistung!

Fotos:

     

 

Die Ergebnisse im Überblick:

StufeOrchesterBundeslandPunkteStufensieger
AJKlangWolke aus dem LavanttalKärnten91,61. Platz
AJYWOP RetzNiederösterreich89,82. Platz
AJJBO Young StarsTirol86,13. Platz
AJJBO Smiley - Musikschule VitisNiederösterreich82,0 
AJMini- und Young Harmonists AltachVorarlberg80,8 
AJJO NeukirchenSalzburg79,8 
BJJungmusik der MG HatlerdorfVorarlberg84,41. Platz
BJJuBlaMu Feistritz/Drau WeißensteinKärnten83,42. Platz
BJJugendblasorchester der Musikschule KrieglachSteiermark83,13. Platz
BJJOOB!Salzburg81,4 
BJJugendblasorchester LiechtensteinLiechtenstein80,8 
CJBLOWY des MSV Waidhofen-YbbstalNiederösterreich92,51. Platz
CJJugendblasorchester der TMK TrautmannsdorfSteiermark91,92. Platz
CJSBO der LMS Reutte-AusserfernTirol87,53. Platz
CJYoungstars Bauernkapelle EberschwangOberösterreich85,6 
CJSchulorchester der ZMS MattersburgBurgenland80,5 
DJSBO RetzNiederösterreich94,91. Platz
DJ"Landeck Wind" das JBO der LMS LandeckTirol90,82. Platz
DJD´JungenOberösterreich80,93. Platz
EJJugendkapelle der Bürgerkapelle LanaSüdtirol91,01. Platz

Finale des Musikwettbewerbes „HOLZ klingt GUT!“

Das Finale des Musikwettbewerbes „HOLZ klingt GUT!“ fand ebenso am Sonntag seinen Höhepunkt im Linzer Brucknerhaus. Die ÖBJ führte in Kooperation mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft diesen Musikwettbewerb durch, im Zuge dessen musikalisch-kreative Beiträge rund um das Thema Holz und Wald in Form von Eigenkompositionen sowie Bearbeitungen für Ensembles gesucht wurden. Zehn hervorragende Ensembles aus Österreich und Südtirol präsentierten sich im Rahmen des Finalbewerbes mit kreativ-facettenreichen Werken und wurden von einem hochkarätigen Jury-Team bewertet.

Das Holzbläserensemble der Jugendmusiktage 2017 durfte sich für die tolle musikalische Darbietung über eine Notenschlüssel-Statue freuen.

Fotos: